ZUKUNFT vor Ort

Albertus-Gymnasium in Lauingen

 

Im Rahmen ihrer Vor-Ort-Besuche nahm die Kreistagsfraktion der ZUKUNFT e. V. gerne die Einladung des Schulleiters Oberstudiendirektor Hans Lautenbacher an und machte sich ein Bild von dem Schulstandort in Lauingen. Das Albertus-Gymnasium ist eines von drei Gymnasien unter Trägerschaft des Landkreises Dillingen. Der Landkreis hat sich in den letzten Jahren stark dem Motto „Bildungslandkreis“ verschrieben und hohe Investitionen in die Standorte seiner Einrichtungen zur allgemeinen Schulbildung und zu den weiterbildenden Schulden getätigt.

Schulleiter Hans Lautenbacher nutzte die Gelegenheit, das Albertus vorzustellen. Am Standort in Herzen Lauingens würden etwa 670 Schüler unterrichtet. Die letzte große bauliche Investition sei der Neubau in den 1970er Jahren gewesen. Der Landkreis trage an seinen Schulen etliche große Baumaßnahmen. Beim Albertus-Gymnasium stünden diese aus. Er wies darauf hin, dass sich sein Gymnasium im Wettbewerb mit Nachbarschulen und in der Weiterentwicklung gebremst sehe. Drängende Probleme seien die derzeit fehlenden fünf Klassenräume, auch wenn durch die Nutzung von Räumen in der Außenstelle der Lauinger Grundschule eine spürbare Entspannung eingetreten sei. Investitionen in die technische Ausrüstung mit Beamern, in die Einrichtung der Physik-, Biologie- und Chemieräume sowie in die sanitären Anlagen würden nur teilweise vollzogen oder jährlich geschoben. Ihm sei die finanzielle Situation des Landkreises durchaus bekannt; er appellierte aber an die Verantwortlichen im Kreis, seiner Schule zumindest eine Perspektive für die kommenden Maßnahmen aufzuzeigen und entsprechend Mittel in die Finanzplanung aufzunehmen. 

Die Kreisräte nutzten anschließend die Gelegenheit zu einer Besichtigung der Räume. Positiv fielen dabei die modernisierte Sporthalle und das Engagement von Schülern und Verantwortlichen zur Gestaltung der Einrichtung und des Schullebens auf.

Die Kreisräte waren sich einig, dass zur Sicherung des Standorts und eines entsprechenden Standards Investitionen erforderlich seien. Den Umfang und eine Aufstockung der laufenden Mittel für das Albertus gelte es im Gespräch mit den anderen Fraktionen zu prüfen. Für größere bauliche Maßnahmen sehen die Vertreter der ZUKUNFT aber auch die Stadt Lauingen in der Verantwortung. 

Das Bild zeigt von links: Schulleiter Hans Lautenbacher, Ingrid Krämmel, Franz Hurler (Fraktionsvorsitzender ZUKUNFT e. V.), Walter Joas und Elmar Sinning.

parteiunabhängig, sozial, bürgernah, umweltbewusst

Kontakt

Armin Dauser
Fischerberg 5 1/2
89407 Dillingen a. d. Donau