ZUKUNFT vor Ort

bei Gumpp & Maier in Binswangen

 

 

Die Wählergruppe ZUKUNFT setzt ihre Tradition fort, innovative Firmen im Landkreis Dillingen zu besichtigen.  

Diesmal hatte sie die Fa. Gumpp & Maier in Binswangen ausgewählt, ein Holzbau-Unternehmen, welches weit über die Grenzen des Landkreises hinaus agiert, teilweise sogar international. Geschäftsführer Alexander Gumpp erklärte den Werdegang der Firma, die er von seinem Vater übernommen hat. Die Geschäftsfelder sind Neubauten von Niedrig-Energie-Häusern in schlüsselfertiger Ausführung aus Holz sowie energetische Gebäudesanierungen mit vorgefertigten Holzfassaden.  

gm2

Es werden nur recyclebare Werkstoffe verwendet. Der CO2-Ausstoß ist bei der Herstellung sehr gering. Zahlreiche Urkunden belegen, dass in der Firma auch die Forschung groß geschrieben wird. Die anwesenden Kreisräte Franz Hurler, Walter Joas, Bernhard Knötzinger und Elmar Sinning waren erstaunt zu hören, dass der Holzbau beim Wohnhausneubau inzwischen einen Anteil von 21 % erreicht hat und dass damit kostengünstiger Wohnraum in drei bis vier Monaten erstellt werden kann.  

gm1

Im Rundgang durch die Firma wurden anschließend die Fertigungsschritte erklärt. In der abschließenden Diskussionsrunde bedankte sich Armin Dauser, der Vorsitzende der ZUKUINFT beim Ehepaar Gumpp mit einem Geschenkkorb für die hervorragende Betreuung in den drei Stunden.

 

parteiunabhängig, sozial, bürgernah, umweltbewusst

Kontakt

Armin Dauser
Fischerberg 5 1/2
89407 Dillingen a. d. Donau