ZUKUNFT vor Ort

KfH-Nierenzentrum in Dillingen

 

Im Rahmen ihrer Vor-Ort-Besuche war die Kreistagsfraktion der ZUKUNFT e. V. zu Gast beim KfH-Nierenzentrum in Dillingen. Der Neubau aus dem Jahr 2013 wurde besichtigt. Das Kuratorium KfH hat einen gemeinnützigen Träger und betreibt bundesweit Zentren zur Behandlung von Patienten mit Nierenerkrankungen.

 

Durch den Neubau als Aufstockung der bisherigen Pflegeschule am Standort des Kreiskrankenhauses können im Quartal etwa 700 Patienten betreut und behandelt werden. Die Internistin und Leiterin der Einrichtung Dr. Ulrike Bechtel berichtete über das positive Beispiel der Kooperation zwischen Kreiskliniken und KfH-Nierenzentrum. Die Einrichtung trage sich selber und könne mit 32 Dialyseplätzen den Betroffenen eine  gute und so angenehm wie mögliche Behandlung vor Ort anbieten. Mit moderner Technik, einer freundlichen Einrichtung der Räume und hohen Anforderungen an die Hygiene sei der Neubau sehr gut aufgestellt.

    

Die Fraktionsmitglieder waren sich einig, dass das Zentrum den Standort und die Qualität des Krankenhauses aufwerte. Zudem stehen weitere Investitionen an, die zu einer weiteren Festigung der Einrichtung beitragen. Hierbei werden die Räume nochmal ausgeweitet und u. a. eine direkte Hygieneschleuse zwischen Krankenhaus und Nierenzentrum zur Erleichterung der Abläufe eingerichtet.

Das Bild zeigt von links: Franz Hurler (Fraktionsvorsitzender ZUKUNFT e. V.), Elmar Sinning (Kreisrat), Dr. Ulrike Bechtel (KfH), Ingrid Krämmel (Kreisrätin und Mitglied im Krankenhausausschuss) und Walter Joas (Kreisrat).

 

parteiunabhängig, sozial, bürgernah, umweltbewusst

Kontakt

Armin Dauser
Fischerberg 5 1/2
89407 Dillingen a. d. Donau